Team

Dr. Christine Bäumler

Dr. Christine Bäumler

  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Verhaltenstherapie). Postgraduale Ausbildung am Institut für Verhaltenstherapie, Verhaltensmedizin und Sexuologie (IVS)
  • Promovierte Diplom-Pädagogin mit Studium in Bielefeld, Nimwegen (NL) und Magdeburg
  • Approbation durch die Regierung von Oberbayern und Arztregistereintrag bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern
  • Schwerpunkte: Überdurchschnittliche Begabung und Hochbegabung bei Kindern und Jugendlichen, Tiergestützte Psychotherapie, Körperorientiertes Arbeiten (u.a. Body2Brain ccm)
  • Weiterqualifikationen: Hypnotherapie, Progessive Muskelrelaxation nach Jacobsen, Traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie für Kinder und Jugendliche (TF-KVT), in Weiterbildung Body2Brain ccm (bei Dr. Croos-Müller), Systemischer Coach (Systemische Gesellschaft)

Vita Dr. Christine Bäumler

Johanne Meiners

  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Verhaltenstherapie). Postgraduale Ausbildung am Institut für Verhaltenstherapie, Verhaltensmedizin und Sexuologie (IVS)
  • Sonderpädagogin, M.A. (Universität Würzburg)
  • Schwerpunkte: Autismus-Spektrum-Störungen, Selektiver Mutismus, u.a. Arbeit mit den Methoden aus der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT)

Vita Johanne Meiners

Sinja Bonviczini

  • Sozialpädagogin (M.A.)
  • Aktuell in der Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Verhaltenstherapie) am Institut für Verhaltenstherapie, Verhaltensmedizin und Sexuologie (IVS)
  • Schwerpunkte: Sportbezogene Psychotherapie / Bewegungstherapie

Sabine Gossner

  • Bachelor Psychologie (B.Sc.)
  • Politikwissenschaftlerin (M.A., M.E.S., Tübingen, Freiburg, Poitiers (F), Brügge (B))
  • Systemischer Coach (Systemische Gesellschaft)
  • Schwerpunkte: Berufsberatung und Bewerbungstraining, IT- und Praxismanagment

Evi

Evi, ein junger Tibet Terrier, ist meine Therapiebegleithündin. Sie haart nicht und ist daher meist auch für Menschen mit Tierhaarallergie geeignet. Bei Bedarf oder auch auf Wunsch setze ich den Hund als Motivator, Spielgefährten oder auch als kuscheligen Ruhepol ein. Selbstverständlich wird Evi regelmäßig tierärztlich untersucht und entwurmt.